Dark Easter Metal Meeting 2016 Flyer

My Dying Bride, Rotting Christ, God Dethroned, Dornenreich, Bölzer, Mgła, Ereb Altor, Root, Sear Bliss, The Vision Bleak, Saille, Ophis, Outre, Velnias, Aethernaeum, Commander, Ewigeis

1200+ Besucher


Mit dem diesjährigen Dark Easter Metal Meeting kann die Veranstaltungsreihe ein kleines, aber erwähnenswertes Jubiläum feiern: Seit 2012, also nunmehr fünf Jahren, verwandelt sich das Backstage jedes Jahr am Ostersonntag in eine Anlaufstelle für Anhänger des Black-/Dark-/Death- und Doom-Metals. Von anfangs rund 400 Besuchern, die sich alle im Werk tummelten, wuchs das Dark Easter Metal Meeting über die Zeit auf drei Locations (Werk, Halle und Club) im Backstage an und war 2015 sogar ausverkauft. Der Erfolg der Veranstaltung in dieser relativ kurzen Zeit ist wirklich nicht zu verachten.

(weiter lesen) – Apesmetal.com


Nachdem die vor dem Eingang wartende Menschenmenge mehr oder weniger schnell in den Veranstaltungsbereich gelotst wurde, suchte sich die geneigte Hörerschaft nach Überwindung der Kassen- und Sicherheitsschleuse natürlich den schnellsten Weg zu Livemusik und Bier. Somit war der Club recht schnell gefüllt, wo die Lokalmatadoren um EWIGEIS im Prinzip vor voller Bude überzeugen konnten, das Dark Easter Metal Meeting 2016 zu eröffnen.

(weiter lesen) – Lady-Metal.com


Jedes Jahr der gleiche Mist: Osterhasen, die in jeglicher Form – ob nun als Süßigkeit oder billige Dekoration – bereits seit Monaten der eigenen Wahrnehmung aufgezwungen werden, geheuchelte Besinnlichkeit wohin das Auge reicht und Frühlingsgefühle, die zu maßloser Euphorie hochsterilisiert werden. Wer all dies zumindest für einen Tag ausblenden möchte sei gut beraten, am Osterwochenende in der bayerischen Hauptstadt München aufzuschlagen. Dort fand in diesem Jahr die bereits fünfte Ausgabe des DARK EASTER METAL MEETINGS statt – ein kleines Jubiläum, wenn man so möchte.

(weiter lesen) – Metal.de


Zum nunmehr fünften Mal wird es am Ostersonntag düster in München: Insgesamt 17 Bands aus allen Bereichen des schwarzen Metal versprechen beim DARK EASTER METAL MEETING ein buntes Programm. Abgerundet mit diversen Bars, zwei Essensständen und einem kleinen Metal-Markt wird das Backstage so zum perfekten Zufluchtsort für alle, die der Besinnlichkeit der Ostertage entfliehen möchten.

(weiter lesen) – Metal1.info


It’s a long trip, all the way from the Netherlands to the Bavarian capital Munich. But we were willing to overcome Easter traffic jams and sore butts to check out the Dark Easter Festival in Backstage in Munich, Germany. The black metal alternative to Easter brunches with the family, you might say. With a promising line up, this festival had to be a success!

(weiter lesen) – Metal Exposure.com


Dark Easter Metal Meeting 2016 Bericht Seite 1Dark Easter Metal Meeting 2016 Bericht Seite 2

Metal Hammer


Ostern ist das Fest, an dem man Eier bunt bemalt, die Auferstehung Christi feiert und man sich mit seiner Familie trifft – eigentlich – nicht so im Backstage zu München. Hier feiert man Ostern seit 2012 etwas anders – mit dem DARK EASTER METAL MEETING. Neben dem diesjährigen Headliner MY DYING BRIDE kann das Festival heuer mit einer Band aufwarten, deren Name zu Ostern wie die Faust aufs Auge passt – ROTTING CHRIST.

(weiter lesen) – Metal Is Forever Alive


Das Dark Easter Metal Meeting 2016 in München lockte am Ostersonntag Fans des Dark-, Doom-, Death- und Black-Metal nach München. Es war wieder mal so ein Tag, an dem sich Münchens Taxifahrer wundern, warum mittags so viel langhaarige schwarzgekleidete Menschen unterwegs sind.

(weiter lesen) – Mindbreed.de


Ostersonntag in München. Die Sonne scheint zum ersten Mal seit Tagen, es weht ein laues Lüftchen, die Vögelein singen, und an der Isar tummeln sich Familien komplett mit Hund und Offroad-Kinderwagen in der fast schon ländlichen Idylle mitten in der Stadt. Klingt zum Kotzen, oder? Wie gut, dass es das Dark Easter Metal Meeting gibt! Bereits zum fünften Mal liefert Münchens eigenes grandioses Ein-Tages-Festival jedem Fan der etwas schwärzeren Spielarten der metallischen Klänge die perfekte Ausrede, sich nicht am Ostersonntagsspaziergang mit der Familie beteiligen zu müssen! Das Line-up dieses Jahr lässt keine großen Wünsche offen: Neben altbekannten Genre-Größen wie God Dethroned, The Vision Bleak und dem Headliner My Dying Bride werden (noch) nicht ganz so bekannte Acts in drei verschiedenen Konzerthallen im Backstage präsentiert.

(weiter lesen) – Schwarzes Bayern.de


(…) Pechschwarz stand mir schon immer am besten und so trifft es sich gut, dass das Backstage München wieder zum „Dark Easter Metal Meeting“ ruft, wo dem Freund des tiefmorbiden, des Abgründigen, ja des Nihilismus, ein Osterlamm geopfert wird, dass da nicht aus Mehl und Eiern zusammengepanscht wurde, sondern aus Fleisch und Blut zum Altar geführt wird, um unter den Klängen eines hochkarätigen Line-Ups geschlachtet zu werden.

(weiter lesen) – Stormbringer.at


(…) Zunächst einmal gilt es, sich einen Überblick, über das auf einer alten Industriebrache am Münchener Hauptbahnhof gelegene Backstage-Gelände zu verschaffen, da dies sehr verwinkelt ist. Die drei Bühnen bzw. Locations sind in zwei Gebäudekomplexen untergebracht. Der kleine Club und die größere Halle sind im selben Gebäude, während sich im Nachbargebäude, dem Werk mit der größten Bühne und dem größten Fassungsvermögen, die Hauptakteure die Klinke in die Hand geben werden.

(weiter lesen) – Twilight Magazin.de


Fotos: